Machen Sie es sich bequem!

Ob Sofa, Sessel, Couchgarnitur oder eine Kombination daraus

Ihre Wohnlandschaft im Wohnzimmer ist oft ein zentraler Ort in Ihrem Zuhause. Hier wird gelesen, entspannt, ferngesehen und hier trifft sich die Familie zum geselligen Miteinander. – Aus diesem Grund sollte Ihre Wohnlandschaft von Design und Funktionalität perfekt zu Ihnen und Ihren Ansprüchen passen.

In unserer Ausstellung in Bad Neustadt finden Sie eine große Vielfalt an Polstermöbel. Unsere freundlichen Beraterinnen und Berater können Ihnen hier die vielfältigen Funktionen und die zahllosen Variationsmöglichkeiten mit unterschiedlichsten Designs und Materialien zeigen. Hier können Sie ausprobieren, anfassen und sich hineinfallen lassen. Entdecken Sie dabei die Unterschiede in der Polsterung, die Vorteile von Stoff- und Lederbezügen und die nützlichen Funktionen wie z.B. Sitztiefenverstellung.

Sie wünschen einen individuellen / persönlichen Beratungstermin?

Gerne planen wir in einem persönlichen Beratungstermin Ihre Traumwohnlandschaft!
Vereinbaren Sie ganz unverbindlich einen Termin mit unserem Kundenberater hier.
Beratungstermin vereinbaren!

Starke Marken mit garantierter Qualität -

entdecken Sie unsere Markenvielfalt vor Ort!

Endlich Stressless – einfach bequem!

Die Firma Ekornes hat in jahrzehntelanger Entwicklungsarbeit einen Komfortsessel entwickelt der seines gleichen sucht. Bei der Entwicklung hat Ekornes in erster Linie an Ihren Komfort gedacht und so ist ein Sessel mit einzigartigem Federsystem entstanden, der sich der Neigung Ihres Rückens anpasst und absolute Bewegungsfreiheit bietet. Stressless Bequemsessel muss man einfach ausprobiert haben.

Stressless-Bequemsessel sind jedoch nicht die einzigen Möbelstücke, die sich Ihren Bewegungen anpassen können. Auch unsere Stressless-Sofas sind z. B. mit der Funktion Ergo Adapt ausgestattet, damit sich das Möbelstück an Ihre Sitzposition anpasst. Machen Sie es sich in dem Sessel gemütlich oder legen Sie sich auf der Couch lang und spüren Sie, wie dieses System die Neigung im Sitz entsprechend Ihrer entspanntesten Haltung steuert.     Mit der neuen Stressless® YOU geht Ekornes neue Wege im Design. Es prägt dein Interieur, ob du es nun nordisch kühl magst oder lieber den angesagten urbanen Stil, der den Puls der Großstadt in dein Zuhause bringt.

Interliving – Möbel wie für mich gemacht!

Auf den Interliving Sesseln, Sitzlandschaften und Sofas können Sie sich entspannt zurücklehnen. Finden Sie Ihren neuen Lieblingsplatz für zu Hause und genießen Sie die vielfältigen Funktionen und Gestaltungsmöglichkeiten der Interliving Polstermöbel.

Comfortmaster
Ewald Schillig
Frommholz
Himolla
Koinor
Modulmaster
Munzer
Stressless
W.Schillig
Zehdenick

Unser Angebot des Monats

TRENDIGE ENTSPANNUNG zum SENSATIONELLEN LIEFERPREIS

große Planungsvielfalt mit bis zu 100 Typen … passt sich perfekt Ihrem Leben an!

Wohnlandschaft

  • aus Stoff
  • Kaltschaum auf Wellenfedern im Sitz
  • bestehend aus 3-Sitzer, Armteil links mit Rücken-/Sitztiefenverstellung, 1,5-Sitzer-Kombielement mit Anstellhocker rechts

Pflegetipps von Angermüllers

Allgemeine Pflegetipps für Polster

Die regelmäßige Pflege von Möbelstoffen ist unkompliziert:
  • Flachgewebe mit einer Polsterdüse ohne Borsten absaugen für Florgewebe Polsterdüse mit weichen Borsten verwenden, mit weicher Borste (Kleiderbürste) abbürsten
  • mit feuchtem (nicht nassem!) Leder- bzw. Tuch abreiben, dabei ca. 30°C warmes, destilliertes Wasser (eventuell mit etwas Feinwaschmittel) verwenden, für schnelles Trocknen sorgen (Florgewebe bitte nie fönen oder bügeln!)
Vorher bitte beachten:
  • Stoff-Zusammensetzung kontrollieren (Kommissionskarte am Möbelstück)
  • Farbechtheit des Stoffes an verdeckter Stelle prüfen
  • Gebrauchsanweisung der Reinigungsprodukte und Reinigungshinweise des Möbelherstellers beachten
  • Möbelstücke ganzflächig (von Naht zu Naht) behandeln
  • im feuchten Zustand nicht belasten, denn der Bezug könnte sich dehnen. Vor der Benutzung also ganz trocknen lassen!
  • starke Verschmutzungen dem Fachmann überlassen
Besondere Pflege – so funktioniert’s:
  • Absaugen wie gewohnt
  • mit Spezialreinigungstuch abreiben oder: Trockenshampoo auf wasserfeuchten ausgedrückten Schwamm sprühen und einreiben
 oder: Flüssigshampoo mit Schwamm aufschäumen und den Schaum auftragen
  • Fertig!

Für die Fleckentfernung gelten je nach Material unterschiedliche Empfehlungen.

Fragen Sie unser Fachpersonal!

Also dann: Tauchen Sie ein ins Meer der Stoffe …

Allgemeine Pflegetipps für Leder

Achtung! Auch wenn der Fleck noch so hartnäckig ist, nie zu lösungsmittelhaltigen Produkten greifen, wie z.B. Terpentin, Fleckenentferner, Benzin, Bohnerwachs oder Schuhcreme.
Ebenfalls wichtig: Direktes Licht, zu nah stehende Heizkörper und Fußbodenheizungsschächte bleichen bzw. trocknen das Leder aus.

Rein-Nappaleder, Semi-Nappaleder, Pigment-Nappaleder
  • Routinereinigung: Mit weichem, feuchtem Tuch abwischen. Nicht farbechte Textilien können sich im Gebrauch auf Rein-Nappaleder übertragen!
  • Gründliche Reinigung und Pflege: 1 – 2 mal jährlich (am besten nach der Heizsaison) Natur- oder Neutralseife in handwarmem destilliertem Wasser auflösen und das Leder großflächig behandeln. Mit klarem Wasser nachreiben, mit Wolltuch trocknen. Da durch Waschen Imprägnierung verloren geht, mit wenig Spezialpflege (neutrale, farblose Ledermilch oder -balsam) nachbearbeiten – das schützt und hält das Leder geschmeidig. Vor jeder Pflege zuerst reinigen!
  • Speisen- und Fettentfernung: Groben Schmutz mit Spachtel aus Holz o.ä. vorsichtig entfernen. Danach Natur- oder Neutralseife in handwarmem destilliertem Wasser auflösen und das Leder großflächig behandeln. Mit klarem Wasser nachreiben, mit Wolltuch trocknen. Noch verbleibende Flecke ziehen ins Leder ein
  • Entfernen von Flüssigkeiten: Sofort mit saugfähigem Papier oder weißem Baumwolltuch aufsaugen. Nicht reiben! Eventuell Natur- oder Neutralseife in handwarmem destilliertem Wasser auflösen und das Leder großflächig behandeln. Mit klarem Wasser nachreiben; mit Wolltuch trocknen
Rauhleder
  • Routinereinigung:  Vorsichtig absaugen (mit weichem Bürstenvorsatz). Beanspruchte Stellen mit weicher Kleider-, Gummi-, Kunststoffbürste oder Schaumstoffschwamm aufrauhen
  • Gründliche Reinigung und Pflege:  Wie bei Nappaleder, jedoch zur Imprägnierung keinesfalls Ledermilch verwenden, sondern ein umweltfreundliches Spray. Abgetrockneten Schmutz mit harter Bürste aufrauhen und dann absaugen
  • Speisen- und Fettentfernung:  Wie bei Nappaleder, jedoch aufrauhen, wenn das Leder getrocknet ist
  • Entfernen von Flüssigkeiten:  Wie bei Nappaleder, jedoch eventuelle Nachbehandlung wie bei der Routinereinigung

Allgemeine Pflegetipps für Holz

Pflegeanleitung
  • Besonders Massivholzmöbel brauchen konstante Luftfeuchtigkeit (56-60%) und Temperatur (ca. 20° C)
  • Setzen Sie das Holz gleichmäßig dem Licht aus! Ein ständig auf einer Stelle liegendes Telefonbuch etwa verhindert dort das Nachdunkeln. Das gilt besonders für stark nachdunkelnde Hölzer wie Kiefer, Fichte und Tanne
  • Grobporige Holzarten wie Eiche, Esche und Rüster am besten gar nicht feucht wischen – der Staub setzt sich sonst in den Poren ab
  • Gläser etc. nicht über längere Zeit auf einer Fläche stehen lassen (z.B. über Nacht), um Ränder zu vermeiden